Subjektivität ist die Objektivität von morgen

In dem Video zu sehen: ein Gespräch mit Sascha Pal­len­berg von www.netbooknews.de. Bei Twit­ter fin­det man ihn unter @sascha_p. Sascha hat in den USA gelebt und seit ein paar Jah­ren in Tai­pei (Tai­wan), wenn er nicht gra­de auf den Tech- und Web­kon­gres­sen in der gan­zen Welt unter­wegs ist.

In dem Inter­view äußert er sich zur Zukunft des Web, der Bedeu­tung der Echt­zeit­kom­mu­ni­ka­ti­on, des so genann­ten real time web, und der soci­al media.

Das Gespräch ist auf der LeWeb09 in Paris ent­stan­den.

Subjektivität ist die Objektivität von morgen

Blogs heute. Global und überhaupt.

Auf der LeWeb, die am 9. und 10. Dezem­ber 2009 in Paris statt­fand, hat­te ich Gele­gen­heit mit eini­gen der über 2.000 Teil­neh­mer über den aktu­el­len Stand der Din­ge im Inter­net zu spre­chen.

Hier ein Gespräch mit Gabri­el Gon­zá­lez Zor­ril­la, Pro­jekt­lei­ter für The Bobs, den inter­na­tio­na­len Blo­ga­ward der Deut­schen Wel­le. Gon­zá­lez hat natur­ge­mäß einen guten Über­blick über die Ent­wick­lun­gen in den Blo­go­sphä­ren der ver­schie­de­nen Welt­spra­chen. Mei­ne Fra­gen gin­gen daher in die­se Rich­tung.

Der Wett­be­werb für den Award 2010 hat gera­de begon­nen. Ein­rei­chun­gen von Blogs jed­we­der Art sind gern gese­hen und kön­nen bis Mit­te Febru­ar 2010 abge­ge­ben wer­den. Die Sie­ger wer­den auf der re:publica Ende April 2010 in Ber­lin bekannt­ge­ge­ben.

Blogs heute. Global und überhaupt.