Teilnahme an Fernsehdiskussion im RNF

Dirk Baranek
Vorletzte Woche war ich eingeladen über „das Internet“ zu diskutieren, in der Sendung „Zur Sache“ des Mannheimer Privatsenders Rhein-Neckar-Fernsehen. Aufhänger war die Veröffentlichung eines Buches mit dem Titel „Zum Frühstück gibts Apps“, das sich kritisch mit der um sich greifenden Digitalisierung unserer Welt auseinandersetzt.

Die Diskussionsrunde war recht illuster besetzt (u.a. zwei ProfessorInnen), bewegte sich allerdings an den Konfliktlinien, die Insidern natürlich wohl bekannt sind, aber vielleicht eben doch immer wieder einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt werden sollten. Nichts wirklich Neues also, aber das sollte man auch nicht erwarten. Dafür war das Niveau hoch, von extremer Sachlichkeit und irgendwie von einem Grundkonsens geprägt. Diesen könnte man etwa so formulieren: Der digitale Wandel findet statt und ist nicht aufzuhalten. Er bietet viele Chancen und hat die Welt vorangebracht, wobei man die Gefahren und Risiken nicht ausblenden sollte.

Die Risiken wurden dann im Einzelnen durchdiskutiert und hier gab es erwartungsgemäß Dissens. Aber schauen Sie selbst.

Die Sendung wird an folgenden Terminen ausgestrahlt:

Freitag, 28. November, 15:00 Uhr
Samstag, 29. November, 11:00 Uhr / 17:00 Uhr
Sonntag, 30. November, 07:00 Uhr / 18:00 Uhr / 22:00 Uhr
Montag, 01. Dezember, 00:30 Uhr

Teilnahme an Fernsehdiskussion im RNF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.