Geldwerte Infos für Häuslebauer

Auf der Messe Eigentum & Wohnen in der Schleyerhalle präsentiert sich die Immobilienbranche der Region

Verbraucher, die einen Hausbau planen oder den Kauf einer Eigentumswohnung, können sich am Wochenende auf der Messe Eigentum & Wohnen fachkundig beraten lassen. An 80 Ständen präsentieren sich Baugesellschaften, Banken, Makler, Architekten und Fertighaushersteller aus der Region.

Die Immobilienmesse Eigentum & Wohnen wurde gestern Mittag von Bürgermeister Michael Föll in der Schleyer-Halle eröffnet. In einem kurzen Grußwort wünschte er der Branche gute Geschäfte und diese scheinen in den nächsten Tagen durchaus möglich. Die über 80 Aussteller gehen auf jeden Fall mit einer gehörigen Portion Optimismus in das Wochenende, nicht ganz unbegründet, war doch der Messeverlauf im Vorjahr für die meisten recht erfolgreich. Von den umfangreichen Informationsangeboten der Baufinanzierer, Wohnungsgesellschaften, Bauträger, Architekten, Hausverwaltungen und Immobilienvermittler können alle Verbraucher profitieren, die einen Hausbau planen oder sich eine Wohnung kaufen wollen. Vor allem bei letzterem könnten die sechs Euro Eintrittsgeld gut angelegt sein. Selten findet man so viele Projektentwickler und Baugesellschaften an einem Fleck versammelt, die mit Modellen und Plänen ihre Immobilienprojekte detailliert vorstellen.

Wem solche, im Modell zwar hübsch anzusehenden aber auf Dauer etwas uniform wirkende Projekte zu anspruchslos erscheinen, der kann sich am Stand von 0711-Architekten, einem Verbund von einem Dutzend Stuttgarter Unternehmen, individueller beraten lassen. Dieser Bereich wächst ständig, wie der Architekt Stephan Fuchs feststellt. „Auf Grund des knappen Baulandes steht in Stuttgart in 90% der Fälle auf dem gekauften Grundstück bereits eine Immobilie. Da muss man dann entscheiden, was man damit macht,“ sagt er. Ohne fachkundige Beratung, ob sich eher Renovierung und Umbau oder Abriss und Neubau lohnen, geht es seiner Meinung nach nicht.

Das Thema Geld hat auf der Messe natürlich einen hohen Stellenwert und die Banken und Finanzdienstleister der Region sind denn auch komplett versammelt. Dieses Jahr ist auch die Stuttgarter Volksbank dabei, die sich als „ganzheitlicher Dienstleister“ beim Thema Baugeld versteht, wie Pressesprecherin Nicole Stadach sagt. Die Bank ist zum ersten Mal mit einem Stand präsent und hat eine Hausmesse zum gleichen Thema eingestellt. man verspricht sich hier mehr Kunden. Wer auf einen Schlag Finanzierungsangebote verschiedener Banken zugeschnitten auf seine persönlichen Vermögensverhältnisse erhalten will, kann die Dienste des Anbieters Creditweb in Anspruch nehmen. Aus einem Informationspool, der nicht nur die Daten von 30 Partnerbanken enthält sondern auch verbilligte Darlehen staatlicher Institutionen, fischen die Berater das günstigste Angebot heraus und vermitteln das Kreditpaket. Dem Kunden entstehen keine Mehrkosten, denn der Finanzmakler erhält Prämien von den Kreditgebern.

Neben den Messeständen kann man im angeschlossenen Forum 20 Expertenvorträgen wichtige Themen weiter vertiefen. Die Wohnraumförderung in Baden-Württemberg sind dann ebenso Thema wie die Jahresabrechnung der Wohnungseigentümergemeinschaft. Fast alle Aspekte des Kaufs, der Finanzierung und des Besitzes von Immobilien werden mit der Messe also beleuchtet und sie bietet somit einen guten Überblick über aktuelle Tendenzen und Angebote auf dem regionalen Markt. In dieser Form hat die Eigentum & Wohnen gute Chancen, zu einer „hoch geachteten Dauereinrichtung“ zu werden, wie Wirtschaftsminister Ernst Pfister in seinem Grußwort sagte.

Die Eigentum & Wohnen ist am Samstag und Sonntag geöffnet von 10 bis 19 Uhr. Ort: Hans-Martin-Schleyer-Halle, Stuttgart-Bad Cannstatt. Eintritt 6 Euro, Paare 10 Euro, ermäßigt 4 Euro.

[Der Artikel ist am 22. September 2007 in der STUTTGARTER ZEITUNG erschienen]

Geldwerte Infos für Häuslebauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.