Ein paar Anmerkungen zum Ende von 1914Tweets

Es ist exakt ein Jahr her, als wir eine folgenschwere Entscheidung trafen: Das Jahr 1914 als Twitter-Chronologie neu zu erzählen. Name: 1914Tweets. Wir waren naiv. Es war ein Höllenritt. Es war begeisternd. Es hat sehr viel Spaß gemacht. Es war sehr viel Arbeit. Die positiven Reaktionen von sehr vielen Leuten haben uns überwältigt und angespornt weiter zu machen, nicht nachzulassen, noch besser zu werden, noch besseres Material zu recherchieren. Hier ein paar Anmerkungen zum Ende des Projekts, Außerdem habe ich viel Zeit damit verbracht, mit zu spielen dreamjackpot.com.

„Ein paar Anmerkungen zum Ende von 1914Tweets“ weiterlesen

Ein paar Anmerkungen zum Ende von 1914Tweets

Ello: Twitter-Killer oder Nerd-Spielzeug – und wie es funktioniert

Der neue Star am Social-Media-Himmel heißt Ello. Ello ist laut Eigenauskunft „a simple, beautiful, and ad-free social network created by a small group of artists and designers“. Momentan ist Ello noch in der Beta-Phase und man braucht eine Einladung, um mitmachen zu können.

„Ello: Twitter-Killer oder Nerd-Spielzeug – und wie es funktioniert“ weiterlesen

Ello: Twitter-Killer oder Nerd-Spielzeug – und wie es funktioniert

Social Media im Einsatz bei Mann+Hummel

Wir erinnern uns: Sommer 2013. Ein Ludwigsburger Unternehmen startet mit Blog und frischer Aktivität in den sozialen Netzwerken eine kleine Kommunikationsoffensive. Das Thema ist für die Öffentlichkeit sperrig: es geht um Filter. Luft-, Wasser-, Ölfilter. In Autos, in Wasseraufbereitungsanlagen, in Reinräumen, in Kaufhäusern. Die Geschichte allerdings ist sehr interessant, denn das Unternehmen Mann+Hummel ist ein Unternehmen mit 15.000 Mitarbeitern an 60 Standorten weltweit. Der größter Hersteller im Bereich Filtration weltweit. Nur ein Viertel des Umsatzes wird noch in Deutschland erzielt. So gibt es eigentlich genug Geschichten zu erzählen aus diesem Unternehmen, bei dem in 30 Minuten über 28.000 Filter vom Band laufen. Die werden seit Sommer 2013 erzählt in einem Blog, auf Twitter, Google+, Xing und LinkedIn.

Heute kulminierte die Arbeit der letzten Wochen in einem neuen Format: die Bilanzpressekonferenz wurde mit Hilfe gängiger Technologien (hier ein Google Hangout On Air) mit Bild und Ton ins Internet übertragen. Der Scial-Media-Stream, der inzwischen entstanden ist, kann sich sehen lassen. Eine Zusammenfassung der Veranstaltung in Tweets unten als Storify.

„Social Media im Einsatz bei Mann+Hummel“ weiterlesen

Social Media im Einsatz bei Mann+Hummel

@1914Tweets: Der Beginn einer Jahrhundertkatastrophe erzählt in Tweets

Gestern um 14 Uhr haben wir ein Projekt gestartet: Die Geschichte des Jahres 1914 auf Twitter, zu finden unter @1914Tweets. Die Idee entstand zum Jahreswechsel. Ein lang gehegter Plan steht nicht dahinter. Einfach mal anfangen. Mal sehen was passiert. Wie das so ist…

Die Idee ist nicht neu: historische Ereignisse so auf Twitter erzählen, als hätte es zu der erzählten Zeit Twitter schon gegeben, als würde sich die Geschichte wie in einem aktuellen Stream aus Tweets vor den Augen der Zeitgenossen entwickeln. Eben so wie sich unsere Gegenwart auf Twitter vollzieht: in kurzen prägnanten Nachrichten. Geschichte in140 Zeichen, mit Bildern, Tondokumenten und Videos.

Inzwischen sind 30 Stunden vergangen und ich bin ehrlich gesagt völlig baff und auch ein bisschen aufgeregt. Über 750 Follower hat der Account bereits. Stündlich werden es mehr. Das ist erstaunlich und unglaublich großartig. Ich hatte mit derartigem überhaupt nicht gerechnet. Das Interesse, mehr Details über dieses Jahr zu erfahren, ist offenbar vorhanden.

Durch diese Resonanz steigt der Druck. Mir wird fast etwas schwindelig, denn die Verantwortung muss man sehr ernst nehmen. Alles muss gründlich geprüft werden. Nicht immer sind exakte, verlässliche Informationen über das Material vorhanden oder lassen sich auf einen konkreten Tag runterbrechen. Was mich nach zwei Tagen intensiver Recherche allerdings überrascht: das Material an sich ist vorhanden, in Hülle und Fülle. Es gibt endlose Datenbanken weltweit, mit Dokumenten, mit Bildern, mit Filmen.
„@1914Tweets: Der Beginn einer Jahrhundertkatastrophe erzählt in Tweets“ weiterlesen

@1914Tweets: Der Beginn einer Jahrhundertkatastrophe erzählt in Tweets

Eine Grafik verbreitet sich auf Facebook

Wie kann man die Verbreitung eines Eintrags bei Facebook erhöhen? Diese Frage stellen sich viele Online-Redaktionen, die professionell auf Facebook arbeiten. Wir reden hier über sich selbst aufbauende Reichweite, eben über die besondere Dynamik der Verbreitungsmechanismen sozialer Netzwerke: Freund erzählt Freundin erzählt Freund erzählt.

Es gibt bei der inhaltlichen Gestaltung eines Eintrags unterschiedliche Techniken, rhetorischer und gestalterischer Natur, um eine lawinenartige Verbreitung auszulösen oder zumindest wird versucht, diese wahrscheinlicher zu machen. Eine letzte Sicherheit gibt es nicht, denn man kann nicht vorhersagen, ob ein Beitrag wirklich zündet.

Wie es funktionieren kann, in kleinem Maßstab, und was genau passiert, das können wir an diesem Beispiel für die Facebookseite der SPD Baden-Württemberg zeigen.
„Eine Grafik verbreitet sich auf Facebook“ weiterlesen

Eine Grafik verbreitet sich auf Facebook